Skip to content

The Bright Ligurians

Giulio Imberciadori


Pages 81 - 97



Zusammenfassung: Für das Ethnonym lat. ‚Ligures‘ (~ gr. Λίγυες) ˈLigurierˈ ist bisher keine befriedigende Deutung vorgeschlagen worden. In der vorliegenden Studie wird ‚Ligures‘ an die uridg. Wurzel *(s)lei̯g- ˈschmieren, glatt machenˈ angeknüpft und auf eine ursprüngliche Bezeichnung ˈdie Hellenˈ zurückgeführt. Zugrunde liegt eine Possessivbildung *(s)lig-u̯és- / *(s) lig-us-́ ˈhell, mit Helligkeit versehenˈ, die von einem s-stämmigen Adjektivabstraktum *(s) léi̯g-us- n. ˈHelle, Helligkeitˈ intern deriviert wurde. Seinerseits steht das Abstraktum in direktem Derivationsverhältnis mit dem in mehreren idg. Sprachzweigen fortgesetzten Adjektiv uridg. *(s)léi̯g-u- / *(s)lig-éu̯- ˈglatt; gleichˈ (> aks. slĭzŭkŭ, gr. λιγύς, lit. lygùs). Semantisch ist das Benennungsmotiv ˈdie Hellenˈ unter Völkernamen gut bezeugt; und eine Bedeutung ˈhell, klarˈ für das Adjektiv *(s)lig-u̯és- / *(s)lig-us-́ lässt sich auch durch weitere Evidenzen erhärten. Am Ende des Beitrags wird gezeigt, dass das für ‚Ligur-es‘ rekonstruierte Wortbildungssuffix *-us- eine gewisse Produktivität unter Ethno-, Hydro- und Toponymen des antiken ligurischen Gebiets kannte.

Abstract: The ethnonym Lat. ‚Ligures‘ (~ Gr. Λίγυες) ˈLiguriansˈ has so far resisted to any satisfactory etymological explanation. In the present paper it is proposed to trace it back to the PIE root *(s)lei̯g- ˈspread sth., smooth outˈ and to an original semantics ˈthe bright onesˈ. ‚Ligures‘ continues a possessive formation *(s)lig-u̯és- / *(s)lig-us-́ ˈbright, provided with brightness ˈ, which has been internally derived form an adjectival s-abstract *(s)léi̯g-us- n. ˈbrightness ˈ. The latter can be put in straightforward derivational relation with the adjective PIE *(s) léi̯g-u- / *(s)lig-éu̯- ˈsmooth(ed out); equalˈ, which is independently attested in several IE branches (> OCS slĭzŭkŭ, Gr. λιγύς, Lith. lygùs). Semantically, the denomination ˈthe bright onesˈ is well attested among ethnonyms; and the primary semantics ‘bright, hell’ of the adjective *(s)lig-u̯és- / *(s)lig-us-́ is further supported by independent pieces of evidence. Finally, it can be shown that the morpheme *-us- reconstructed for ‚Ligur-es‘ enjoyed some productivity among ethnonyms, hydronyms and toponyms of the ancient Ligurian region.

Share


Export Citation